Findlingsgarten – Wanderziel mit Panoramablick

Findlinge – dicke Gesteinsblöcke, die beim Abbau von Kies zutage gefördert wurden. Eine Auswahl findet man im Möllenbecker Findlingsgarten. Der größte ‚Brocken‘ ist ein sog. Augengneis und ca. 20 Tonnen schwer. Diese monumentalen Steine kamen mit der 2. Eiszeit vor über 200.000 Jahren aus Skandinavien hierher. Beim traumhaften Fernblick ins Wesertal erkennt man auch das Kloster Möllenbeck. Ein Abstecher lohnt sich!

Zahlreiche Infotafeln bieten eine Fülle an Informationen über die Eiszeit, den Kiesabbau und die naturnahe Waldwirtschaft.

10. Juni: Irish Folk im Kloster Möllenbeck

Nicht nur Freunde der Irischen Volksmusik kommen hier – bei freiem Eintritt – auf ihre Kosten. Die Atmosphäre im Innenhof des über 1200 Jahre alten Klosters lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher von weit her zu diesem Festival der ganz besonderen Art; dieses Jahr schon zum 20. Mal! Essens- und Getränkestände sorgen für das leibliche Wohl.

Einlass ist bereits ab 18 Uhr. Um 19 Uhr startet dann das Festival mit der Hannoveraner Band „Emerald“. Gegen 21.30 Uhr treten „Harry Welling & Friends“ auf. Harry Welling eröffnete am 13. Juni 1998 auch das erste Irish-Folk Festival und lebt seit Jahren in Kanada und Irland. Weitere Infos gibt es auf den Seiten der Stadt Rinteln.

Der Besuch lohnt sich auf alle Fälle!!